engel hintergrund kasten hintergrund
PFAD DER VISIONÄRE DER WELT
WAHRZEICHEN DER WERTE UND KULTUREN DER WELT
VERTRETUNGEN DER UN - MITGLIEDSTAATEN PRÄSENTIEREN VISIONÄRE ZITATE HERAUSRAGENDER NATIONALER PERSÖNLICHKEITEN
tschechien
ČESKO, TSCHECHIEN, CZECH REPUBLIC
„ Kdo hledá, bývá očekáván. Kdo čeká, je jen nalezen. “

„ Wer sucht, wird erwartet. Wer wartet, wird nur gefunden. “

“ He who seeks is awaited. He who waits is only found. ”
Unter der Schirmherrschaft des Botschafters der Tschechischen Republik S. E. Dr. Boris Lazar

In Zusammenarbeit mit der Botschaft der Tschechischen Republik in Berlin

Mit freundlicher Unterstützung von Frau Friede Springer, Berlin
Bis 1950 arbeitete Jaroslav Seifert als Journalist. Eine Auslandreise brachte ihn in Kontakt mit den französischen Modernisten und Dadaisten. Zurück in Tschechien wurde er Mitglied der „Poetists“ (eine aus der Arbeiterpoesie entstandene tschechisch eigene Kunstrichtung in Literatur und bildendender Kunst).
Nach einem Besuch der Sowjetunion 1925 kam es 1929 für ihn zum Bruch mit der kommunistischen Partei. Er trat daraufhin der sozial-demokratischen Partei bei. Während der Besetzung der Tschechoslowakei im Zweiten Weltkrieg widmete sich Seifert patriotischen Themen. Nach 1948 kritisierte er mehrfach die kommunistischen Machthaber. Seine Werke wurden wegen seiner Unterzeichnung der Charta 77 zwischen 1977 und 1979 nicht in der Tschechoslowakei verlegt. Seifert erhielt im Jahr 1984 den Nobelpreis für Literatur nicht nur für sein literarisches Werk, sondern auch für sein beherztes Eintreten für die Bürgerrechte.
Autor
vidiosaer
Jaroslav Seifert
* 1901  † 1986 Dichter, Schriftsteller