engel hintergrund kasten hintergrund
PFAD DER VISIONÄRE DER WELT
WAHRZEICHEN DER WERTE UND KULTUREN DER WELT
VERTRETUNGEN DER UN - MITGLIEDSTAATEN PRÄSENTIEREN VISIONÄRE ZITATE HERAUSRAGENDER NATIONALER PERSÖNLICHKEITEN

Auswahlverfahren

Für den PFAD DER VISIONÄRE haben die Botschaften der UNO-Mitgliedstaaten jeweils drei Autoren mit einem Zitat als Repräsentant für Ihr Land der Jury - PFAD DER VISIONÄRE vorgeschlagen. Die Zitate stehen für Menschlichkeit und Völkerverständigung. Zusammen repräsentieren sie den kulturellen Reichtum und die Vielfältigkeit der Staaten der Welt.

Eine Jury aus Vertretern von Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft und Politik wählt aus den eingereichten Vorschlägen im Mehrheitsverfahren das Zitat, welches das jeweilige Land auf dem PFAD DER VISIONÄRE in der Berliner Friedrichstraße repräsentiert. Die Jury achtet im Sinne der Idee des Projektes auf eine Ausgewogenheit der Personenwahl und der Zitate.

Mitglieder der Jury PFAD DER VISIONÄRE:

• Vertreter nationaler und internationaler Institutionen und Persönlichkeiten, die sich durch ihr Engagement für den internationalen Dialog ausgezeichnet haben
• Vertreter wichtiger Institutionen entlang der Friedrichstraße
• Vertreter aus Kultur, Politik und Wirtschaft Berlins, insbesondere der Bezirke
Friedrichshain-Kreuzberg und Berlin-Mitte

ZUR PERSON DES REPRÄSENTANTEN:
Für die Zitatvorschläge der Botschaften gelten folgende Auswahlkriterien:

• Der Repräsentant/ die Repräsentantin bzw. das Zitat steht für die Werte, Kultur und Identität seines/ihres/des Landes.
• Der Repräsentant kommt vorzugsweise aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Wirtschaft oder Sport. Persönlichkeiten, welche vornehmlich für ihr politisches oder religiöses Wirken bekannt sind, können nicht am Verfahren teilnehmen, Ausnahmen bilden Staatsgründer.
• Der Repräsentant genießt einen hohen Bekanntheitsgrad im eigenen Kulturkreis.
• Gerne werden auch Zitate aus bekannten Märchen oder Mythen akzeptiert.
• Ein Zitat aus der Nationalhymne oder Sprichwörter können nach Prüfung der vorhergenannten Bedingungen und Möglichkeiten auch vorgeschlagen werden.

DAS ZITAT:

• repräsentiert die Lebensphilosophie des Autors
• stellt dar, welcher leitende Gedanke die Vision trägt
• transportiert eine in sich geschlossene, allgemeinverständliche Aussage
• trägt mit seiner Aussage zu Völkerverständigung und Toleranz bei
• wirkt respektvoll, vermittelnd und integrierend
• sollte nicht mehr als 180 Zeichen haben


MITGLIEDER DER JURY PFAD DER VISIONÄRE 2011-2012:

• Dr. Franz Schulz, Bezirksbürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
• Bruno Baumann, Weltreisender, Autor und Regisseur, München
• Falk Walter, Berlin
• Rainer Boldt, Vorstandsvorsitzender der IG Friedrichstraße e.V., Berlin
• Michael Müller, Senator für Stadtentwicklung, Berlin
• Brigitte von Welser, Geschäftsführerin Gasteig München GmbH Kulturzentrum
• Rainer Wengenroth, Düsseldorf
• Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Vorstand der Schweisfurth-Stiftung München, Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin
• Prof. Dr. Klaus Hüfner, Ehrenvorsitzender des Berliner Komitees für UNESCO-Arbeit e.V.
• SKH Georg Friedrich Prinz von Preußen, Chef des Hauses Hohenzollern, Berlin
• Dr. Peter Beckers, stellvertretender Bezirksbürgermeister Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
• Prof. Manfred Eichel, Gesellschaft zur Förderung der Kultur im erweiterten Europa e.V.,Berlin
• Dr. Carine Delplanque, Direktorin Institut Francais de Berlin
• Dagmar Roth-Behrendt, Mitglied des Europäischen Parlaments, Berlin
• Monika Helbig, ehemalige Bevollmächtigte des Landes Berlin beim Bund und Europabeauftragte des Landes Berlin
• Max Tidof, Schauspieler, Botschafter SOS Kinderdorf, München
• Joachim Zeller, Mitglied des Europäischen Parlaments CHRISTDEMOKRATEN, Berlin
• Halina Wawzyniak, Mitglied des Bundestags DIE LINKE, Berlin
• Frank Nehring, Herausgeber, Verlag Frank Nehring GmbH; Berlin
• Thomas Diener, FDP-Bezirksverordneter im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
• Dr. Hermann Bühlbecker, Lambertz Deutschland, Aachen
• Paul Bendix, ehemaliger Geschäftsführer Oxfam Deutschland e.V., Berlin
• Siegfried Helias, Vorsitzender City Stiftung Berlin
• Dr. Jan Stöß, Bezirksstadtrat, Leiter Abt. Finanzen, Kultur, Bildung und Sport Friedrichshain-Kreuzberg, Berlin
• Cilly Kugelmann, Stellvertretende Direktorin Jüdisches Museum Berlin
• Dr. Hans-Martin Hinz, Weltvorstand des International Council of Museums(ICOM), Berlin
• Andreas Krüger, Geschäftsführer Modulor material total, Berlin
• Albrecht Broemme, Präsident Bundesanstalt Technisches Hilfswerk, Bonn
• Patrick Ulmer, Vorstands-Vorsitzender AFS Interkulturelle Begegnungen e.V., Hamburg
• Prof. Dr. Dirk Böndel, Direktor Stiftung Deutsches Technikmuseum Berlin
• Raimund Hosch, Vorsitzender Geschäftsführer der Messe Berlin GmbH
• Prof. Dr. Jens S. Dangschat, Technische Universität Wien - Fakultät für Raumplanung und Architektur
• Michael Schindhelm, Schriftsteller und Kulturberater, München
• Dr. h.c. mult. Hans Zehetmair, Vorsitzender Hanns- Seidel- Stiftung e.V., Staatsminister a. D., Senator E.h., München
• Philippa Ebéné, Geschäftsführerin Werkstatt der Kulturen, Berlin
• Dr. Claudia Lux, Generaldirektorin Stiftung Zentral- und Landesbibliothek, Berlin
• Regine Sommer-Wetter, BVV Friedrichshain-Kreuzberg, stellvertretende Fraktionsvorsitzende DIE LINKE, Berlin
• Prof. Dr. Matthias Wemhoff, Direktor des Museums für Vor-und Frühgeschichte, Staatliche Museen zu Berlin, Landesarchäologe, Berlin
• Prof. Arno Sighart Schmid, Präsident Bundesarchitektenkammer e.V., Berlin
• I.E. Gabriela von Habsburg, Botschafterin Georgien, Berlin
• Prof. Dr. Rudolf Wienands, München (ehem. Architektur und Gestaltung, TU München)
• Dr. Helmut Riethmüller, Geschäftsführer Forum Berufsbildung e.V., Berlin
• Prof. Dr. Peter Raue, Vorstand Hogan & Hartson Raue LLP, Berlin
• Dr. Gerhard Sabathil, Leiter Strategie, Koordination und Analyse, Europäische Kommission, Brüssel
• Dr. Stefan Weber, Direktor des Museums für Islamische Kunst im Pergamonmuseum, Berlin
• Michael Cramer, Mitglied des Europäischen Parlaments GRÜNE/EFA, Brüssel
• Ingeborg Junge-Reyer, Senatorin für Stadtentwicklung a.D., Berlin
• Clemes Graf von Waldburg-Zeil, Generalsekretär des Deutschen Roten Kreuzes, Berlin
• Matthias Horx, Zukunftsinstitut Horx GmbH, Wien
• Gisela von der Planitz, Berlin
• Christoph Happel, Vorstandsvorsitzender der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung Berlin e. V., Berlin
• Anna Maria Jagdfeld, Unternehmerin und Interior Designerin, Berlin
• Dr.h.c. Rolf Berndt, geschäftsführendes Vorstandsmitglied Friedrich-Naumann-Stiftung, Potsdam
• Juergen Boos, Gesellschaft zu Förderung der Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika e.V., Frankfurt am Main
• Hendrik Jellema, Geschäftsführer GEWOBAG, Berlin
• Dr. Thomas Ertelt, Leiter des Staatlichen Instituts für Musikforschung, Berlin
• Prof. Dr. med. Charles A. Yankah, Afrika Kulturinstitut e.V., Berlin
• Norma Drimmer, Geschäftsführerin Berlinhaus Verwaltung GmbH, Berlin
• Dipl.-Ing. Jutta Kalepky, Vorstand Architektenkammer, Berlin
• I.E. Martina Nibbeling-Wrießnig, Botschafterin der ständigen Vertretung bei der UNESCO, Paris
• Sissi Perlinger, Entertainerin, Schauspielerin, Autorin, München
• Inka Jochum, Autorin, München
• Jean-Gabriel Mitterand, Galerist, Paris
• Prof. Dr. Jürgen Wilhelm, Vorstand Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GIZ, Berlin

MITGLIEDER DER JURY PFAD DER VISIONÄRE 2006 (EU):

• Reinhard Bütikofer, Bundesgeschäftsführer Bündnis 90 / Die Grünen, Berlin
• Dr. Zsusza Breier, Gesellschaft zur Förderung der Kultur im erweiterten Europa e.V., Berlin
• Michael Cramer, Europaabgeordneter Bündnis 90 / Die Grünen, Berlin
• Michael Cullen, Mitinitiator der Reichstagverhüllung, Berlin
• Thea Dorn, Autorin, Berlin
• Prof. Manfred Eichel, Gesellschaft zur Förderung der Kultur im erweiterten Europa, Berlin
• Prof. Dr. Franz-Theo Gottwald, Schweisfurth-Stiftung, München
• Romy Haag, Entertainerin / Autorin, Berlin
• Regina Hellwig-Schmid, Culture Management, Regensburg
• Inka Jochum, Vorsitzende des Dana e. V., München
• Britt Kanya, Model, Berlin
• Dr. Heidi Knake-Werner, Senatorin für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz, PDS, Berlin
• Dr. Silvana Koch-Mehrin, Europaabgeordnete FDP, Berlin
• Prof. Dr. Wolf Lepenies, Wissenschaftskolleg Berlin
• Prof. Dr. iur. P. C. Mayer-Tasch, Rektor Hochschule für Politik, München
• Dr. Claudia Lux, Generaldirektorin der Zentral- und Landesbibliotheken Berlin
• Prof. Max Lüscher, Bern
• Jean Gabriel Mitterand, Galerist, Paris
• Michael Müller, Vorsitzender der SPD Fraktion im Abgeordnetenhaus Berlin, Berlin
• Hans-Peter Nerger, Geschäftsführer Berlin Touristik Marketing GmbH, Berlin
• Prof. Klaus Palm, Präsident Deutsches Farbenzentrum, Berlin
• Sissy Perlinger, Entertainerin, München
• Georg Friedrich Prinz von Preußen, Chef des Hauses Hohenzollern, Berlin
• Cornelia Reinauer, Bezirksbürgermeisterin Friedrichshain-Kreuzberg, PDS, Berlin
• Dagmar Roth-Behrendt, Europaabgeordnete SPD, Berlin
• Dr. Gerhard Sabathil, Leiter der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland, Berlin
• Prof. Dr. Rudolf Schäfer, Dekan Fakultät für Architektur Umwelt Gesellschaft, TU Berlin
• Ralf Schmerberg, Filmproduzent, Berlin
• Ingo Schmitt, Europaabgeordneter CDU, Berlin
• Karin Schubert, Senatorin für Justiz, SPD, Berlin
• Marie-Louise Schwarz-Schilling, Autorin, Berlin
• Friede Springer, Verlegerin, Berlin
• Prof. Dr. Friedrich-Leopold Freiherr von Stechow, Geschäftsführer Partner für Berlin, Berlin
• Alice Ströver, MdA, Vors. d. Ausschusses für kulturelle Angelegh. Kultur- u. Medienpolitik, Berlin
• Prof. Dr. Christoph Stölzl, Vizepräsident Abgeordnetenhaus Berlin, CDU, Berlin
• Brigitte von Welser, Geschäftsführerin, Gasteig Kulturzentrum, München
• Prof. Dr. Rudolf Wienands, Architektur und Gestaltung, TU München
• Monika Helbig, Bevollmächtigte beim Bund und Europabeauftragte des Landes Berlin
• Roland Engels, Geschäftsführer der Berlin Partner GmbH
bild