engel hintergrund kasten hintergrund
PFAD DER VISIONÄRE
IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEN KULTURMINISTERIEN DER EU - MITGLIEDSTAATEN
ZEICHEN FÜR EUROPA, FÜR DIALOG UND VÖLKERVERSTÄNDIGUNG
VERTRETUNGEN DER EU - MITGLIEDSTAATEN PRÄSENTIEREN ZITATE HERAUSRAGENDER NATIONALER PERSÖNLICHKEITEN

Chronologie

Im Mai 2006 wurde unter der Schirmherrschaft von Jean-Claude Juncker, ehemaliger EU-Kommissionspräsident und Viviane Reding, ehemaliges Mitglied der Europäischen Kommission zuständig für das Ressort Justiz, Grundrechte und Bürgerschaft, der PFAD DER VISIONÄRE als temporäre Installation in Zusammenarbeit mit allen EU-Mitgliedstaaten in Form von 1,2qm großen Bodentafeln in der Fußgängerzone der Berliner Friedrichstraße eröffnet.

Als Zeichen der gemeinsamen Werte der Kulturen präsentierte die temporäre Installation von den Botschaften vorgeschlagene und von einer prominenten Jury ausgewählte Zitate herausragender Persönlichkeiten der jeweiligen Staaten.

bild

2006, 2007 und 2008 veranstaltete der Trägerverein KUNSTWELT e.V. BERLIN unter der Schirmherrschaft des damaligen Regierenden Bürgermeisters Klaus Wowereit für den PFAD DER VISIONÄRE - ZEICHEN FÜR EUROPA, das EUROPAFESTIVAL BERLIN entlang der südlichen Friedrichstraße wie auf dem Mehringplatz www.europafestival-berlin.de.
Das EUROPAFESTIVAL-BERLIN wurde in Kooperation mit der KMA Antenne Berlin und den Botschaften der EU-Mitgliedstaaten in Berlin realisiert. Wir danken für die Unterstützung unserer Partner und vielen Helfer, insbesondere der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Von 2009 bis 2017 dauerten umfangreiche Sanierungsmaßnahmen der BVG auf dem Mehringplatz in der Fußgängerzone der Friedrichstraße an.

Die Zeit der Zwangspause durch die Baustellen der BVG nutze KUNSTWELT e.V. BERLIN unter der Leitung von Bonger Voges um den PFAD DER VISIONÄRE um die UNESCO Mitgliedstaaten zu erweitern.

23. Juni 2011: Die Generaldirektorin der UNESCO, Frau Irina Bokowa, hat am Standort des KUNSTWELT e.V. BERLIN in der Friedrichstraße 1, die Tafel der UNESCO für den PFAD DER VISIONÄRE DER WELT persönlich enthüllt. Das Stadtkunstprojekt stand für die die erlaubten 2´zwei Jahre unter der Schirmherrschaft von Frau Bokowa.

bild

24. September 2012: José Ramos-Horta, der Friedensnobelpreisträger und ehemalige Präsident von Timor Leste (Osttimor) informierte sich über das internationale Stadtkunstprojekt und brachte die Teilnahme seines Landes auf den Weg.

bild

19. Oktober 2012: Die Botschafterin der Republik der Philippinen, I. E. Maria Cleofe Natividad, gab anlässlich des Besuches einer philippinischen Parlamentsdelegation unter der Leitung von Frau Henedina Abad, der Vorsitzenden des Ausschusses für Kultur und Bildung, einen Empfang beim PFAD DER VISIONÄRE.

Dabei wurde eine Replik der philippinischen Tafel enthüllt, die einen gebührenden Platz im Empfangsbereich des Botschaftsgebäudes gefunden hat.

bild

5. November 2012: Die Botschafterin Jamaikas, I.E. Frau Joy Elfreda Wheeler, und Frau Claudia Grotz waren zu Gast bei Kunstwelt. Bei dem Treffen hat sich Frau Wheeler ein Bild über den Fortschritt der Realisierung des Pfades der Visionäre gemacht. In einer Arbeitssitzung wurden Varianten der deutschen Übersetzung des Bob Marley Zitates diskutiert.

bild

23. September 2013: Anläßlich der Übergabe des offiziellen Zitatbeitrages für das Königreich Thailand war der thailändische Dichter und Philosoph Naowarat Pongpaiboon beim PFAD DER VISIONÄRE zu Gast. Herr Pongpaiboon wurde u.a. begleitet von Ihrer Exzellenz der Botschafterin Nongnuth Phetcharatana, sowie weiteren Angehörigen der Botschaft und Frau Phiranai Chotikanta, Direktorin der Cultural Networking Cooperation Group des thailändischen Kulturministeriums in Bangkok.

2018: Beginn der Baumaßnahmen zur Neugestaltung des Mehringplatzes und der Fußgängerzone der Friedrichstraße.

Februar 2020: Unterzeichnung des Vertrages für die Errichtung der dauerhaften Installation PFAD DER VISIONÄRE - ZEICHEN FÜR EUROPA zwischen dem Trägerverein KUNSTWELT e.V. BERLIN vertreten durch die Vorsitzende Frau RA Kristijana Penava und dem Land Berlin vertreten durch das Bezirksamt-Friedrichshain Kreuzberg, Herrn Baustadtrat Florian Schmidt.

August 2020: Beginn der Herstellung der Tafeln der Nationen durch den Bildhauer Rainer Fest.

2021: Die Eröffnung der dauerhaften Installation PFAD DER VISIONÄRE – ZEICHEN FÜR EUROPA ist, nach der Fertigstellung der Neugestaltung des nahen Umfeldes, für den 9. Mai 2021, Europatag, in der Fußgängerzone der Berliner Friedrichstraße geplant.

In kommenden Bauphasen soll die dauerhafte Installation um die UNESCO-Mitgliedstaaten erweitert werden. Verschiedene Standorte in Berlin werden diskutiert, u.a. als Weiterführung der Berliner Friedrichstraße bis zum Oranienburger Tor.